Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren. OK

Mo, 20.04.2020

Abgesagt: FZW Indie Night: Manon Meurt, Francis Of Delirium

Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr | Eintritt: 10€ zzgl. Gebühren

Leider muss die geplante Indie Night am 20.04.2020 abgesagt werden. bereits gekaufte karten können dort erstattet werden, wo sie gekauft wurden.

In langer Tradition möchte die Indie-Szene Bands entdecken und in den kleinen Clubs sehen, bevor sie große Hallen füllen und nur noch in die richtig großen Städte kommen. Mit der Konzertreihe FZW Indie Night holen wir euch spannende, unbekannte und vorwiegend internationale Künstler auf die kleine Bühne des FZW.
 
Manon Meurt (CZ)
Funkelnde Lieder, die durch sanften und transzendenten Gesang, hypnotische Basslinien, sich entwickelndes Schlagzeug und reversierte Gitarren geprägt sind, sind ein Markenzeichen dieses jungen Quartetts aus der Tschechischen Republik.
Inspiriert von der britischen Shoegaze-Bewegung der frühen 90er Jahre und Bands wie My Bloody Valentine, Lush, Ride oder Slowdive haben den Sound der Band deutlich mitgeprägt. Obwohl sie inspiriert sind, klingen sie originell genug, um mit ihrer Musik herauszustechen. Außerdem sind ihre Live-Auftritte und ihre Bühnenpräsenz so dicht, dass man fast das Gefühl hat, sie seien auf der Bühne geboren.

Figure It Out: www.youtube.com/watch?v=az0BIu8zFQ8

Francis Of Delirium (CAN, LUX)
Wenn Kurt Cobain und Joni Mitchell ein Kind hätten, dann wäre es Francis of Delirium. Aus ihrem Schlafzimmer in Kanada heraus, gründete Künstlerin Jana Bahrich (Vancouver, CA) das Projekt Francis of Delirium, welches mit Schlagzeuger/ Produzent Chris Hewett (Seattle, USA) und dem Bassisten Jeff Hennico (Luxemburg) zu einer handfesten Indie-Rock-Band mit Sitz in Luxemburg gewachsen ist. Mit ihrer ersten Single "Quit Fucking Around" bieten sie nun einen Ausweg aus der Gesellschaft der täuschend gut Gelaunten!
Mit jeder Performance entdeckt Jana Bahrich, von Francis of Delirium, eine neue Bedeutung von "Quit Fucking Around". Zuerst beschrieb der Song vor allem den Druck, dass man immer den Schein des Glücklichseins nach Außen wahren muss und so der Endlosspirale der Täuschung verfallen ist. Jana spricht aber auch über dieses Gefühl der Verlorenheit, dass sie in ihrem Umfeld immer wieder beobachtet. Das Gefühl der Hoffnungslosigkeit, dem man so leicht verfällt; sei es das politische Klima, die Umweltkrise oder die generelle Orientierungslosigkeit einer Achtzehnjährigen

Quit Fucking Around: www.youtube.com/watch?v=7MNtCWEqL8w 
 
Einlass: 19.30 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr
Günstige Karten im Vorverkauf gibt es für 10 € zzgl. Gebühren auf www.love-your-artist.de/fzw und an allen bekannten VVK-Stellen und im FZW. Karten an der Abendkasse kosten 13 €

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Liveurope bringt seit 2014 mit Unterstützung der EU 14 der beliebtesten Konzertspielstätten in Europa zusammen mit dem Ziel europäische Nachwuchsbands eine Bühne im Ausland zu bieten. Das FZW in Dortmund ist die erste Deutsche Spielstätte ihrer Art, die an diesem Projekt teilnimmt. Weitere Infos zu Liveurope findest du auf www.liveurope.eu


NEWSLETTER



SOCIAL MEDIA


FZW
Ritterstr. 20
44137 Dortmund