Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren. OK

Sa, 19.09.2020

Abgesagt: Kronkel Dom

Release-Party

Einlass: 19.00 Uhr | Beginn: 19.30 Uhr | Support: Schulter 139

Leider ist es uns nicht möglich das Release-Konzert so durchzuführen, wie wir es uns gewünscht haben und haben uns daher entschlossen es vorerst ganz abzusagen, bis wir wieder sicher gemeinsam feiern können wie ein Release es verdient. 
Ihr könnt eure gekauften Karten dort zurückgeben, wo ihr sie gekauft habt. 
>>> https://www.eventim.de/help/updates/?evid=12791748


 
Meinstens gelangen Künstler dank Talent, harter Arbeit und viel Glück zum richtigen Zeitpunkt an die Spitze. Von den ersten beiden Dingen hat Kronkel Dom zu Genüge, von Glück kann allerdings nicht die Rede sein. Der Weg des Dortmunders von den ersten Berührungen mit Hiphop bis hin zu seiner ersten offiziellen EP namen „Cuzi Allo!?“ im Jahr 2018 war ein überaus harter – geplagt von privaten und künstlerischen Rückschlägen, an denen andere Künstler zerbrochen wären. Doch ans Aufgeben hat Dom nie gedacht, sondern ist immer wieder aufgestanden und hat den Hindernissen getrotzt.
 
Der gebürtige Pole hat Rap gefressen. Er ist inspiriert von klassischer New Yorker Rap-Technik aus den 90ern, genießt aber auch brandaktuelle sommerliche Melodien, die einen zum Tanzen zwingen. Der X-Faktor in Kronkel Doms Musik, der ihn zweifellos von der gesamten Konkurrenz in Deutschland abgrenzt, ist eine einzigartige Prise von technoidem Einfluss, der sich höchstens in unserem Nachbarland Holland wiederfindet.
 
Mit dieser Mixtur setzt Kronkel Dom alles daran, deutschen Rap in den kommenden Monaten und Jahren zu überraschen und umzukrempeln.
 
Gemeinsam mit den drei anderen Dortmunder Rappern Miami Yacine, Despo Gotti und Malakes bildet er ab ungefähr 2011 den „Mile High Club“. Die Jungs arbeiten Tag und Nacht an ihrem Traum und basteln im Kollektiv an Songs. Doch immer wieder verschlägt es ihn nach Polen, um der Polizei zu entfliehen und sich auf den einzigen Ausweg – die Musik zu konzentrieren. Einer Gefängnisstrafe springt Dom 2018 nur haarscharf von der Schippe und unterschreibt stattdessen bei Sony Music Deutschland.
 
Jungs seit Tag eins und aus unterschiedlichen Branchen stemmen heute alles rund um Dom in Zusammenarbeit mit Sony Epic.
 
Aus Kronkel Doms Camp „LaMif“ werden noch einige Newcomer hohe Wellen schlagen, doch zuerst sorgt Dom höchstpersönlich dafür, dass seine Crew auf die Landkarte kommt. Im April 2020 wird das erste Solo-Album von Kronkel Dom erscheinen und dort können die Hörer die Vielfalt und Kreativität in jeder Zeile aufsaugen
 


NEWSLETTER



SOCIAL MEDIA


FZW
Ritterstr. 20
44137 Dortmund